Auf den Spuren der koptischen Bibel

05.11.2022, 19:00 Uhr

Foto/Bild von reservix

Anba Damian

Es gibt Millionen von koptischen Christ:innen in aller Welt. Doch eine komplette Bibel in koptischer (ägyptischer) Sprache fehlt. Die alte koptisch-sahidische Bibel ist zerstört, die Handschriften aus Papyrus oder Pergament zumeist nur in Einzelblättern und Fragmenten erhalten, die überdies noch in alle Welt verstreut wurden. Mit dieser äußerst verwickelten Handschriftenlage beschäftigt sich das Forschungsprojekt der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen, die »Digitale Gesamtedition und Übersetzung des koptisch-sahidischen Alten Testaments.« Warum es so wichtig ist, den Kopten die Heilige Schrift im Ganzen zurückzubringen, darüber diskutieren Bischof Anba Damian, Arbeitsstellenleiter Frank Feder, dieFoto: Vorsitzende der Leitungskommission Heike Behlmer und der Vizepräsident der Göttinger Akademie Jens Peter Laut.

Um 18:15 Uhr startet eine kostenfreie Führung durch das Kloster. Teilnahme mit Anmeldung unter antwort@literaturherbst.com. Ein Shuttle fährt von Göttingen nach Brenkhausen und zurück. Informationen dazu finden Sie unter literaturherbst.com/shuttle.

Foto: Maria Hopp

Location:
Koptisch-Orthodoxes Kloster
Propsteistraße 1A
37671 Höxter

teilen

Lippeportal
Denkmalstr. 11
32760 Detmold
+49(0)5231-92707-0


Alle Angaben ohne Gewähr.
Alle Produkt-, Firmennamen und Logos sind Marken- und Warenzeichen der jeweiligen Unternehmen.
© 2022 Teutrine |