R. Mauersberger "Wie liegt die Stadt so wüst", J. Brahms "Ein deutsches Requiem" op.45 - 19:15 Uhr Konzerteinführung

26.10.2022, 20:00 Uhr

Foto/Bild von reservix

0ratorienchor der Stadt Bielefeld e.V.

Johannes Brahms erschuf "Ein deutsches Requiem" als Trauermusik unter dem Eindruck eigener schmerzhafter Verluste. Einzigartig für seine Zeit und frei von religiösen Zwängen stellt Brahms weder Auferstehung noch Jüngstes Gericht in den Mittelpunkt seines Werks, sondern den Menschen: sein Leid, die Trauer der Hinterbliebenen, den Trost und die Zuversicht: "Selig sind die Toten, die in dem Herrn sterben."
Wie ganz anders Mauersbergers Trauermotette "Wie liegt die Stadt so wüst", mit der der Oratorienchor den Konzertabend einleitet. Unter dem Eindruck der Zerstörung Dresdens 1945 ist die Motette ein einziger Aufschrei gegen das Elend und die Verzweiflung einer von Gott verlassenen Stadt, in der es keinen Trost mehr gibt.
Halten Sie den Atem an bei dieser Trauermusik und lassen Sie sich trösten von Brahms' ergreifender Musik der Zuversicht.

Location:
Rudolf-Oetker-Halle
Lampingstraße 16
33615 Bielefeld

Durch Aktivierung von Google Maps werden Daten an Google übertragen. Weitere Informationen dazu können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

teilen

Lippeportal
Denkmalstr. 11
32760 Detmold
+49(0)5231-92707-0


Alle Angaben ohne Gewähr.
Alle Produkt-, Firmennamen und Logos sind Marken- und Warenzeichen der jeweiligen Unternehmen.
© 2022 Teutrine |