Liebe Besucher,

wegen der "Corona-Krise" werden zur Zeit viele Veranstaltungen kurzfristig abgesagt und/oder verschoben.
Leider liegen uns nicht alle aktuellen Informationen vor.
Bitte beachten Sie unbedingt die Hinweise auf den Seiten der Veranstalter!

Klosterlandschaft OWL 2022 - Ohne Worte: Vokalisen und Klangräume

16.07.2022, 19:30 Uhr

Die aus Russland stammende Sopranistin Irina Trutneva studierte an der Hochschule für Musik in Detmold Gesang bei Prof. Gerhild Romberger und Mario Zeffiri mit abschließendem Konzertexamen. Ein Masterstudiengang Gesangspädagogik sowie zahlreiche Meisterkurse runden die Ausbildung ab. Irina Trutnevas Repertoire umfasst Kompositionen des Barock bis hin zu Uraufführungen zeitgenössischer Musik. Sie tritt regelmäßig als Solistin in Konzerten mit Werken aus Oratorium, Oper, Kunstlied und Operette auf. Neben ihrer eigenen sängerischen Tätigkeit ist es ihr eine Herzensangelegenheit, auch anderen Menschen die Möglichkeiten ihrer eigenen Stimme zu vermitteln. Seit Oktober 2020 hat Irina Trutneva zudem einen Lehrauftrag für das Fach Gesang an der Hochschule für Musik in Detmold.
Die elf Cellisten der Hochschule für Musik Detmold haben sich eigens für das Programm des Konzertes in der Klosterkirche Blomberg zusammengefunden. Die Studierenden gehören allesamt der Klasse Prof. Alexander Gebert an.

Programm

Edvard Grieg (1843-1907)
Holberg Suite op. 40

Johann Sebastian Bach (1685-1750)
Air aus der Orchestersuite Nr.3

André Previn (1929-2019)
Vocalise (1995)

Josef Gabriel Rheinberger (1839-1901)
Abendlied op. 69 Nr. 3

Sergei Rachmaninoff (1873-1943)
Vocalise op. 34 Nr. 14

Edward Elgar (1857-1934)
Serenade for String Orchestra, Op 20

Künstler
Irina Trutneva, Sopran

Elf Cellisten der Hochschule für Musik Detmold:
Jennifer Aßmus
Claudia Cecchinato
Benjamin Hänisch
Jungyoon Lee
ShihHsuan Lee
Paula Madden
Emilija Mladenovic
Aneta Stafanska
Katarzyna Tarkowska
Maciej Wlodarski
Alexander Gebert
Leitung: Alexander Gebert

Klosterkirche Im Seligen Winkel
1462 beschloss der lippische Landesherr Bernhard VII. den Bau einer Kirche an der Stelle eines angeblich wundertätigen Brunnens in Blomberg. 1468 berief er Augustiner-Chorherren nach Blomberg, die dort das Kloster "Zum Heiligen Leichnam" gründeten und die seelsorgerische Betreuung der Pilger übernahmen. Das Kloster wurde im Zuge der Reformation aufgelöst. Die Klosterkirche dient heute als Pfarrkirche der evangelisch-reformierten Kirchengemeinde Blomberg.

Location:
Evangelisch-reformierte Kirchengemeinde Blomberg
Im Seligen Winkel 12
32825 Blomberg

Durch Aktivierung von Google Maps werden Daten an Google übertragen. Weitere Informationen dazu können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

teilen

Was ist noch in Blomberg los?

Lippeportal
Denkmalstr. 11
32760 Detmold
+49(0)5231-92707-0


Alle Angaben ohne Gewähr.
Alle Produkt-, Firmennamen und Logos sind Marken- und Warenzeichen der jeweiligen Unternehmen.
© 2022 Teutrine |