Liebe Besucher,

wegen der "Corona-Krise" werden zur Zeit viele Veranstaltungen kurzfristig abgesagt und/oder verschoben.
Leider liegen uns nicht alle aktuellen Informationen vor.
Bitte beachten Sie unbedingt die Hinweise auf den Seiten der Veranstalter!

Deep Down South

06.12.2019, 20:00 Uhr

Der Ursprung der Bluesmusik beginnt bei den nach Nordamerika verschleppten Afrikanern.
Als Sklaven im Süden der USA, auf den Plantagen ausgebeutet, machten sich diese Menschen Luft, indem sie kurze Lieder, sogenannte Field Holler sangen. Daraus entwickelten sich die ersten Bluesformen.
Das goldene Zeitalter dieser Musik waren die 20er und 30er Jahre des letzten Jahrhunderts. Der Blues wurde damals im ganzen Süden der USA in den Kneipen der Schwarzen, den Barrelhouses gespielt, außerdem in Travelling- und Medicine Shows.
Nachdem die elektrische Gitarre Einzug in die Bluesmusik gehalten hatte, geriet die traditionelle Variante in all ihrer Vielseitigkeit und ihrem hohem spielerisch - technischem Niveau mehr und mehr in Vergessenheit.
Erst im Zuge der Folkbewegung der 60er Jahre setzte bei den jüngeren Weißen ein großes Interesse an dieser Musikform und deren Interpreten ein.
Endlich wurde der enorme Einfluss dieser Musik erkannt, ohne die andere Musikstile wie Jazz, Soul, Funk, Rock'n Roll oder Rock nicht zustande gekommen wären.
Alle diese Musikstile bauen mehr oder weniger auf dem Blues auf, der damit zum Vater der populären Musik wurde.
Deep Down South geht zurück zu diesen Wurzeln, das Repertoire vermittelt einen Einblick in diese goldenen Jahre des Blues.

Location:
Deele Brosen
Winkelweg 6
32689 Kalletal
Tel.: 05264-204

Durch Aktivierung von Google Maps werden Daten an Google übertragen. Weitere Informationen dazu können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.deele-brosen.de

teilen

Was ist noch in Kalletal los?

Lippeportal
Denkmalstr. 11
32760 Detmold
+49(0)5231-92707-0


Alle Angaben ohne Gewähr.
Alle Produkt-, Firmennamen und Logos sind Marken- und Warenzeichen der jeweiligen Unternehmen.
© 2020 Teutrine |