Dreier

27.04.2018, 19:30 Uhr

Schauspiel von Jens Roselt

In „Dreier“ erleben wir die gewissermaßen klassische Form einer solchen Dreieckskonstellation: Frau (Fernsehjournalistin) betrügt ihren Mann (Staatsanwalt) mit dessen bestem Freund (Augenarzt). Während die einen sich nach dem Ehebruch noch so genanntem „Postkoitusgeschwafel“ hingeben und sich mit ihrer illusionslos sarkastischen Sicht auf das eigene triste Mittelschichtdasein nichts schenken, klingelt der betrogene Ehemann an der Wohnungstür des Freundes. Und nun? Den Betrug zugeben oder unter denkbar schwierigen Umständen das Geschehene verbergen? Mit einem hohen Maß an Raffinesse entspinnt sich eine heikle ‚Dreier‘-Konversation, ein Lavieren zwischen der Option, die gegenseitige Täuschung aufrechtzuerhalten und eine Bloßstellung zu vermeiden, und dem Impuls, die Wahrheit offen auszusprechen. In Anbetracht der sorgsam errichteten Fassaden vor der jeweiligen Innenwelt wird nie wirklich klar, wer es ehrlich meint und wer ein abgefeimtes Spiel forciert. Das ultimative Zusammentreffen dieser drei auf Gedeih und Verderb einander verbundenen Menschen ist ein gemeinsam zu durchlebender Alb, der irritierende Situationen zeitigt und die Beteiligten in einer David-Lynch-haften Diesseits- und Jenseitswelt gefangen hält, in abstrus quälenden und lachhaften Verhaltensmustern, dubiosen Argumenten der Selbstfindung und -erklärung, schroffen Wortwechseln aufeinander zu und aneinander vorbei. Die verfahrene Lage in dieser Dreiecksbeziehung lässt schließlich nur eine radikale Lösung zu, doch welche?

Location:
Grabbe-Haus
Bruchstraße 27
32756 Detmold
Tel.: 05231-97460

Veranstalter: Landestheater, Theaterplatz 1, 32756 Detmold, Tel. 05231-97460

Weitere Informationen finden Sie unter: www.landestheater-detmold.de

teilen teilen

Was ist noch in Detmold los?

Lippeportal
Denkmalstr. 11
32760 Detmold
+49(0)5231-92707-0


Alle Produkt-, Firmennamen und Logos sind Marken- und Warenzeichen der jeweiligen Unternehmen.
© 2018 Teutrine |